13. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

Das Baby trainiert viel. Es strampelt mit Armen und Beinen, spreizt die Zehen, runzelt die Stirn, ballt die Hände zu Fäusten, neigt den Kopf und schlägt hin und wieder eine Purzelbaum – vorwärts und rückwärts. Der Fötus ändert bis zum zwanzigmal in der Stunde seine Lage im Bauch der Mutter– das kann sie aber noch nicht spüren.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Worauf müssen Sie jetzt achten, sollten Sie während Ihrer Schwangerschaft krank werden? Zuerst einmal sollten Sie Medikamente prinzipiell nur in Absprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Allgemein gut verträglich sind allerdings die meisten Antibiotika, Insulin, leichte Schmerzmittel oder Asthmamittel.

Ganz sicher sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie beispielsweise Mittel gegen Herpes, Psychopharmaka, Schlafmittel oder starke Schmerzmittel benötigen. Potenziell schädigend für  Embryo und Fötus gelten beispielsweise Retinoide zur Aknetherapie, Antiepileptika sowie Antirheumatika.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.