15. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

„Atmen“ steht für den Fötus jetzt auf dem Trainingsprogramm: Das Zwerchfell zieht sich zusammen und dehnt sich wieder aus. Dabei saugt der Fötus noch keine Luft sondern winzige Mengen Fruchtwasser. Man glaubt, dass diese Bewegungen der Entwicklung der Lunge dient. Die Lungenbläschen sind allerdings erst gegen Ende der Schwangerschaft voll ausgereift.

Eine weitere Trainingseinheit für das Zwerchfell ist der Schluckauf. Der kommt bei manchen Babys sogar bis zu 100-mal pro Stunde vor. Später können Mütter den Schluckauf ihres Babys im Bauch sogar spüren.

 

 

Pränataldiagnostik

Ab der 15. SSW ist eine Fruchtwasseruntersuchung möglich, wenn ausreichend Fruchtwasser vorhanden ist: Eine dünne Hohlnadel wird über den Bauch in die Gebärmutter eingeführt und etwas Fruchtwasser entnommen. Die Analyse zeigt mögliche Chromosomenschäden des Embryos. Es dauert allerdings 2 Wochen, bis das Ergebnis vorliegt.

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Durch vermehrte Wasseransammlung können jetzt Schwellungen an Händen und Füßen der Mutter auftreten – je nach Veranlagung mehr oder weniger. Die Schwellungen gehen allerdings ganz sicher nach der Geburt wieder zurück.

Vom Beginn der Schwangerschaft bis 4 Monate nach der Entbindung dürfen Sie von ihrem Arbeitgeber nicht gekündigt werden. Voraussetzung ist allerdings ein unbefristeter Arbeitsvertrag. Wer danach in Elternzeit geht, für den verlängert sich der Kündigungsschutz bis zum Ende der Elternzeit. Nach der Elternzeit haben Mütter den Rechtsanspruch, an einen gleichwertigen Arbeitsplatz zurückzukehren.

Kündigt der Arbeitgeber übrigens, ohne von der Schwangerschaft zu wissen, können Sie binnen zwei Wochen mit einer ärztlichen Bescheinigung Einspruch einlegen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.