21. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

Im sechsten Schwangerschaftsmonat kann sich das Baby im Bauch noch gut nach allen Seiten bewegen. Im Innenohr entwickeln sich die Gleichgewichtsorgane.

Den Körper des Babys schützt eine Fettschicht, die sogenannte Käseschmiere (Vernix caseasa). Sie schützt die Babyhaut vor dem Fruchtwasser, hält den Körper warm und sorgt dafür, dass das Baby bei der Geburt leichter hinausgleiten kann.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Obwohl die Brust größer geworden ist, lässt sich nicht voraussehen, wie viel Milch nach der Geburt produziert wird. Auch die Größe der Brust vor der Schwangerschaft ist in diesem Zusammenhang nicht ausschlaggebend.

 

Risiken

Achtung, wer jetzt zu starken Wasseransammlungen und Bluthochdruck neigt – sie können ein Hinweis auf beginnende Gestose, eine Schwangerschaftsvergiftung, sein. Kommen Übelkeit, Erbrechen und Eiweißausscheidungen im Urin dazu, sollten Sie rasch einen Arzt aufsuchen.

Die Gestose verursacht starke Durchblutungsstörungen, die Gewebeschäden an den Organen des Fötus verursachen könnten. Kommt es soweit, dass die Lebertätigkeit beeinträchtigt wird, kann das eine Präklampsie auslösen – epilepsieähnliche Krämpfe mit anschließender Bewusstlosigkeit – lebensbedrohlich für Mutter und Kind.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.