ADAC Postbus Busreisen mit Entertainment-Programm für alle

Haben Sie aktuell eine Busreise mit Fernbus und Familie angedacht? Das Angebot der Fernbusse in Deutschland ist ja recht neu. Auch wer mit Kindern unterwegs ist, sollte zumindest einmal checken, ob sich die Fahrt mit dem Bus für die eigene Pläne lohnt und praktisch ist (Entscheidungshilfen dazu hier). Für Kids und Eltern hilft da vielleicht noch eine weitere Info: Im ADAC Postbus können sich große und kleine Reisende mit einem Entertainment-Programm auf dem eigenen Handy oder Tablet die Reisezeit vertreiben. Im sogenannten Media Center laden sich große und kleine Reisende auf der Busfahrt Filme, Hörbücher und Musikangebote einfach aufs Smartphone oder iPad herunter. Das kostet nichts extra, da alle Postbusse über kostenloses W-Lan verfügen. So ist der Nachwuchs auf der Fahrt beschäftigt und fühlt sich fast wie im Flugzeug mit Bordprogramm. Was gibt es zu sehen? Ein aktuell wechselndes Programm: Für die Kids zum Beispiel den Film Toy Story III, Die Monster Uni oder für Kleinere Happy Feet II. Für Mama ist dann hoffentlich Entspannung und Sitzkomfort genießen angesagt: Vielleicht mit Männerherzen II oder Two and a Half Men vor den Augen? Gerade gibt es außerdem Eat Pray Love mit Julia Roberts in der Hauptrolle. Oder die Erwachsenen amüsieren sich mit Hörbuchern wie zum Beispiel Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ auf den Ohren. Jugendliche können übers eigene Handy Musik beispielsweise von Pink, David Guetta oder Frida Gold hören. Was ist bei der geplanten nächsten Busfahrt gerade im Programm? Aktuelle Infos dazu: Programminfos Mediacenter

Screenshot-ha-ad1

Der ADAC Postbus, eine Kooperation zwischen dem ADAC und der Deutschen Post, fährt deutschlandweit viele große Städte an. Und dies auf so frequentierten Strecken wie Berlin-Hamburg, Berlin-Frankfurt, Dresden-Berlin, Leizig-Berlin oder München-Berlin. Am besten bei der Planung einer Reise das eigene Ziel noch einmal im Internet nachsehen, denn der Streckenausbau ist im Gang und neue Ziele kommen immer wieder dazu. Tickets gibt es natürlich übers Internet. Wer das nicht möchte, kann Bustickets auch bei ADAC Filialen oder Postfilialen für seine nächste Testfahrt kaufen. Fazit: Schön dass sich andere Menschen immer wieder neue Dinge ausdenken, um uns das Reisen mit Kindern und Kegeln angenehmer und die Reise-Entscheidung flexibler zu machen!
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.