Ausflugstipps mit Kindern: Frankfurt

Ausflugstipps und Links für Eltern, die mit ihren Kindern in Frankfurt „landen“ und etwas unternehmen wollen – vielleicht sogar sprichwörtlich, schließlich kommen hier manche Flüge an.

Goetheturm

Der Goetheturm selbst ist ein großer alter Holzturm mit 196 Treppenstufen mitten im Frankfurter Stadtwald. Von oben auf dem 43 Meter hohen Turm bietet sich ein weiter, weiter Blick Richtung Frankfurter City und die Skyline bis zur Hügelkette des Taunusgebirges. Der Goetheturm ist im Frühjahr 2014 nach langjähriger Sanierung wiedereröffnet worden. Wem all die Treppen trotzdem zuviel sind, der kann den sogenannten „Goethehügel“ vor dem Eingang des Parkes mit nur 5-10 Holzstufen erklimmen und vor dort aus den Blick genießen. Angeblich saß hier einst Goethe gerne.

Rund um den Turm gibt es einen Spielpark mit einem netten Ausfluglokal, damit alle auch mit Speis, Trank und Eis versorgt sind.

Mehr zum Goetheturm

Grüneburgpark, Holzhausenpark, Günthersburgpark

Parks, Parks, Parks – wenn man verschiedene Frankfurter Stadtteile besucht, gibt es eigentlich immer irgendwo einen Stadtpark, der große Grünflächen, mehrere Spielplätze für alle Altersstufen und meist – die Frankfurter sind geschäftstüchtig – ein schönes Cafe für die Eltern hat. In manchen Parks, wie zum Beispiel im Günthersburgpark, sind im Sommer tolle Wasserspiele mit wasserspeienden Steinfiguren angeschaltet. Also: Badehose mitnehmen!

Hier ein Überblick über Frankfurter Parks

Andere Reisen geplant? Ausflugstipps haben wir außerdem für Hamburg und München!

Senckenberg-Museum

Zu verfehlen ist der Eingang nicht – steht auf der Wiese vor dem Museum in der Senckenberganlage in Frankfurt doch ein nachgebildeter riesiger Tyrannosaurus Rex. Die ausladenden Skelette als Nachbildungen von gefundenen Knochenteilen teilweise aus der berühmten „Grube Messel“ beeindrucken garantiert jeden kleinen Dino-Fan. Sonst ist das Museum ein ernsthaftes und sehr großes Naturmuseum – also eher etwas für Schulkinder. Nicht nur, aber auch wegen der etwas gruseligen ausgestellten Moorleiche…Senckenberg-Museum

Kindermuseum

In der Stadt, in der der Struwwelpeter erfunden wurde, haben Kindermuseen eine lange Tradition. Dieses residiert nun schon seit ein paar Jahren „unterirdisch“ aber zentral bei der Frankfurter Hauptwache. Das Programm wechselt und ist hier aktuell zu finden: Kindermuseum Frankfurt.

Veranstaltungen

Wer wissen möchte, was gerade für Kinder in der Stadt los ist – in Frankfurt kümmern sich die Stadtwerke darum: http://www.mainova-ignaz.de (auf „Kalender“ klicken)

Danke an Petra!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.