Eltern impfen – wollen aber informiert werden

Impfen oder nicht impfen?

Eine aktuelle Studie sagt: 64 Prozent der Eltern in Deutschland lässt ihre Kinder ohne Vorbehalte impfen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) hatte dazu bundesweit 3000 Eltern von Kindern bis zu 13 Jahren zu ihrem Wissen, ihrer Meinung zu Kinderimpfungen sowie zum konkreten Impfverhalten befragt.

Nur 1 Prozent der Befragten lehnt Kinderimpfungen grundsätzlich ab. Mehr als ein Drittel der Befragten (35 Prozent) hat sich schon einmal gegen einzelne Impfungen für ihr Kind entschieden – sie hielten die einzelne Impfung für unnötig oder hatten Angst vor Nebenwirkungen (40 Prozent).

Denn Eltern sind keine kritiklosen Impfgläubigen: 98 Prozent der Befragten möchten zum Thema Kinderimpfungen informiert werden: Entweder vom Arzt selbst oder einer anderen medizinischen Fachkraft. Sie suchen gutes Informationsmaterial – entweder im Internet oder in Form von Broschüren.

Die BzgA informiert auf ihrem Internetportal http://www.impfen-info.de

Weitere Ergebnisse der Befragung „Impfungen im Kindesalter“ (2011)  unter http://www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/

Foto: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.