Hatschi, Pups und Aua – das Buch der Körpersensationen

Der Titel ist erst einmal richtig gut – zeigt er doch gleich, worum es geht und bleibt der Zielgruppe ab 8 Jahre (und ihren Eltern) garantiert im Gedächtnis.

Hatschi, Pups und Aua bietet einmal einen ganz anderen Zugang zum Thema Biologie und den eigenen Körper: In 62 doppelseitigen Bildern mit Klappen zum Aufklappen und erklärenden Texten erfahren die jungen Leser beispielsweise, warum Pickel entstehen, was beim Niesen passiert oder warum man manchmal pupsen muss. Tabus gibt es dabei nicht: Sämtliche Ausscheidungen, Körperflüssigkeiten und anderes werden beschrieben.

Themen, über die „man“ sonst nicht spricht, klären Autor und Illustrator ausführlich und witzig. Und mag sich der Erwachsene beim Bild der Kopflaus unwillkürlich selbst kratzen oder beim Anblick des übergroßen Popels das Gesicht verziehen – Kinder sind unempfindlicher und wollen wirklich wissen, warum Pipi eigentlich gelb ist.

Grafisch ist Hatschi, Pups und Aua sehr vielfältig und kreativ, gibt es doch zu jeder „Körpersensation“ eine eigene ideenreiche grafische Gestaltung. Ungewöhnlich für diese Altersgruppe sind die Klappen zum Aufklappen, hinter denen sich wieder Text und Bild verstecken, Nun ja, das kennen die Kinder sicher von ihren Kindergartenbüchern, auch wenn diese Klappen nun nicht mehr ganz so stabil gestaltet sind.

So lustig das Buch daher kommt, gibt es doch ernsthafte Erklärungen für biologische Gegebenheiten, vom Zahnausfall der Milchzähne bis zum Wachsen der Haare – zwar kindlich aufbereitet, aber durchaus die Fakten beschreibend und mit manch kuriosen Infos gespickt. Deshalb ist das Buch auch nicht sehr geeignet für jüngere Kinder – obwohl man als Eltern wegen der vielen bunten Bilder durchaus darauf kommen könnte.

Delphine Godard ,Nathalie Weil „Hatschi, Pups und Aua! Das große Buch der Körpersensationen
Aus dem Französischen von Elsbeth Ranke, ab 8 Jahre
Illustrationen: Roland Garrigue

EUR 16,90 [D] · EUR 17,40 [A] · CHF 23,90

ISBN 978-3-941411-47-0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.