Moderne Mütter = gestiegene Anforderungen

Das Zukunftsinstitut von Matthias Horx hat sich Gedanken gemacht, wie moderne Mütter heute sind.

Wer als Mutter jeden Tag den Alltag stemmt, für den sind diese Erkenntnisse nicht gerade neu – steckt sie doch genau in denen von Horx beschriebenen Lebensumständen. Schön ist es aber, zu lesen, dass Lebensumstände von Müttern mittlerweile objektiv erforscht werden. Und so manche kann sich in den „Typen moderner Mütter“ mehr oder minder wiederfinden und denken „ich bin nicht allein“! Das ist ja schon einmal beruhigend.

Mütter von heute – eine der Grundthesen des Instituts – finden sich stark gestiegenen Ansprüchen gegenüber: An sich als Mutter und an ihre Kinder und damit an die Kindererziehung. Irritiert bemerken die Forscher eine „eigenartige Mischung aus altem Mythos und neuen Idealen“ im Bild der Mutterschaft. Mütter des öffentlichen Lebens machen es scheinbar vor, wie leicht es ist, Beruf und Kinder zu vereinbaren und dabei erfolgreich, eine gute Mutter und auch noch attraktiv zu sein. (wie es im Hintergrund ausschaut, das weiß ja keiner). Das macht Stress. Interessant ist zu sehen, mit welchen Lösungsstrategien die „individualisierten“ Mütter (so eine weitere Grundthese der Studie ) diesen Anforderungen begegnen:

  • Manche Mütter verschreiben sich komplett der Kindererziehung und organisieren das „Projekt Kind“ mit ähnlichem Perfektionismus wie früher ihre Karriere
  • Manche Mütter sehen die Gelassenheit als erstes Ziel in ihrer Lebensführung mit Kindern
  • Manche Mütter sind unzufrieden mit dem Brachliegen ihrer beruflichen Kenntnisse in der Zeit der Kindererziehung kleiner Kinder
  • Klassische Karrieremütter sind superorganisiert, haben aber oft ein schlechtes Gewissen – allen gegenüber
  • Jüngere Mütter oder alleinerziehende Mütter schaffen ihren Alltag mit Hilfe der eigenen Eltern (die Twens) und/ oder einem breiten Netzwerk

Wer welche Strategien und welche Lebenswege verfolgt, hängt neben der eigenen Präferenz nicht zuletzt von verschiedenen Lebensumständen ab, in denen die Mütter gerade sind (alleinerziehend, Anzahl und Alter der Kinder, verfügbares Einkommen). Und obwohl in der Studie die Individualität betont wird, stellen die Wissenschaftler neun Typen der modernen Mutter zusammen und benennen sie mit plakativen Namen. Ganz amüsant ist es trotzdem, zu schauen, wo man sich selbst am ehesten einordnen würde und vielleicht die beste Freundin 😉

  • Die Pippi-Langstrumpf-Mutter ist die beste Freundin ihrer Kinder
  • Die Latte Macchiato Mutter kauft gerne im Bio-Laden und hat einen kreativen Beruf
  • Die Mommadaddy Mutter schafft alles ganz allein
  • Die TwenMom ist noch keine dreißig
  • Die Multi-Handling Mutter kombiniert Vollzeitjob mit Kindern
  • Die Hidden-Potential Mutter hätte gerne mehr Verantwortung im Job
  • Die Re-Start-Mutter sucht nach neuen Wegen nach der Kinderzeit ihrer Sprösslinge
  • Die Yo-Mama ist total entspannt
  • Die Profi-Mom perfektioniert das Familienleben

Details zu den einzelnen Typen hier zusammengefasst (Moderne Muttertypen)

Und hier das Original der Studie Modern Moms

Bilddarstellung: Isabelle Dinter www.grafische-visualisierung.de

1 Kommentare

  1. Liebes Familothek-team,

    einen Interessante, redaktionell gelungene und informative Studie.
    Mehr davon bei Euch….

    es grüßt
    die Bilddarstellerin und Graphik recording-Frau
    Isabelle Dinter
    http://www.grafische-visualisierung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.