Kategorie: Nützliches

Hier kommen nützliche Downloads

Ein Kinderkalender als Fenster zur Welt

Kinder lieben Reime – und sie lieben Rituale: Dafür gibt esvon der Internationalen Jugendbibliothek wieder einen ganz besonderen Kalender. Mit 53 Gedichten und Bildern aus aller Welt macht er aus jedem Montag einenfröhlichen Wochenstart: Aufstehen, Blatt umdrehen – Abreißen ist auch erlaubt –und laut vorlesen!

Da gibt es ein Himmelsnashorn, das, logisch, vom Himmel fällt. Oder die Kakaken unterm Bambusblatt, ausgerechnet in Schweden. Es gibt eine seltsame Mondnacht in China. Und ein wunderschönes Wiegenlied aus Griechenland. Von Katzen wird berichtet, und auch vom Kotzen …

Ja, liebe Eltern,  ihr müsst schon mal was aushalten bei diesen frechen Texten! Und wenn es sich mal nicht reimt, mehrsprachig ist es garantiert immer – und damit ein Fenster zur Welt.

Zum neunten Mal haben die Kalender-Macher die schönsten Kindergedichte aus ihrer internationalen Büchersammlung übersetzen lassen und mit Original-Wortlaut und Original-Illustration großformatig auf Papier gebracht.

Der Kinder Kalender 2019“, Verlag edition momente, mit Lyrik von Algerien bis Argentinien, von Korea bis Kanada.

60 Blätter, 53farbige Illustrationen, 33 x 30,5 cm, 20 Euro, ISBN 978-3-0360-5019-5

Spiele für die Reise

Lange Reisen sind für Kinder immer ööööde – hier ein paar Ideen für Spiele in Auto, Fernbus, Zug oder Flugzeug, um die laaangen Wartezeiten für Kinder und Eltern zu überbrücken:

Geschichten erfinden 1: Bekannte Figuren, ab ca. 5 Jahre:

Jeder Spielteilnehmer denkt sich aus, eine andere Person zu sein: Das kann Bob der Baumeister oder Lillifee sein, Asterix oder ein Minion. Wichtig ist, dass alle Mitspieler die Personen kennen. Außerdem gibt es einen Geschichtenerzähler. Der denkt sich eine Geschichte aus, in der die beteiligten Personen vorkommen und fordert sie auf, etwas zur Geschichte beizutragen: „Lillifee und Asterix gingen spazieren und trafen auf einen Minion. Da sagte Lillifee: „…“ und nun muss der Spieler, der die Person Lillifee spielt, etwas zur Geschichte beitragen. „ Also“ antwortetet Asterix“……. Je lustiger die Ideen der Mitspieler sind, desto lustiger wird die Geschichte. Passen muss dabei gar nichts, im Gegenteil – aus den gegensätzlichen Figuren und Charakteren, die in der Geschichte aufeinander treffen, ergeben sich oft lustige Ideen.

Geschichten erfinden 2: Glücklicherweise – unglücklicherweise, ab ca. 5 Jahre.

Ein Mitspieler beginnt: Glücklicherweise fahren wir gerade in den Urlaub“, der nächste macht weiter „Unglücklicherweise sind wir noch nicht da“. Der nächste „Glücklicherweise werden wir morgen an den Strand gehen“…usw. Das ist eigentlich gar keine richtige Geschichte, kann sich aber zu einer lustigen Geschichte entwickeln, je nach Fantasie der Mitspieler. Übrigens: Immer mit „Glücklicherweise“ aufhören!

Mit Buchstaben und Zahlen haben folgende Ideen zu tun:

Stadt, Land, Fluss ohne Papier mindestens Grundschulalter

Ein Spielleiter gibt eine Kategorie vor, z.B.: „Wer weiß fünf Städtenamen, die mit dem Buchstaben F beginnen?“ Alle Mitspieler rufen die Namen laut heraus. Beliebt ist es, die Kategorie vorzugeben und den Buchstaben von zwei Mitspielern „auslosen“ zu lassen. Wer das nicht kennt, es geht so: Ein Spieler beginnt laut mit „A“, und zählt das Alphabet weiter. Ein zweiter sagt irgendwann „Stop“ – der Buchstabe, bei dem der erste Spieler gerade angelangt ist, wird genommen. Stadt, Land, Fluss ist nicht ganz einfach, auch für Grundschulkinder. Deshalb ist ein Spielleiter ganz praktisch, der schaut, welche Kategorie es sein soll, und ob man zum Beispiel bei Geschwistern unterschiedlichen Alters auch verschiedene Regeln gibt (z.B. das jüngere Kind hat bereits bei drei Begriffen gewonnen). Eine weitere Variante ist, dass der Spielleiter die bekannten Kategorien einzeln ansagt (Stadt, Land, Fluss, Tier, Name, Beruf – oder andere). Das Kind bekommt einen Punkt, welches zuerst einen passenden Begriff mit dem gewählten Buchstaben weiß und laut sagt.
Für Stadt, Land, Fluss auf dem Tisch haben wir übrigens eine Vorlage zum Ausdrucken – und zwar auch als Vorschulversion.

Kennzeichen zählen, ab Vorschulalter

Ein Spiel für längere Autofahrten und so unkompliziert, dass auch der Fahrer oder die Fahrerin mitspielen kann: Jeder Spieler sucht sich eine Zahl zwischen 0 und 9 aus. Jetzt wird Ausschau gehalten, welches Auto ein Kennzeichen mit dieser Zahl als letzte Zahl des Kennzeichens hat. Dazu zählen zu überholende oder überholende sowie entgegenkommende Autos. Wer beim Ankunftsort/bis zur Pause/ nach einer Stunde die meisten Kennzeichen gesammelt hat, hat gewonnen.

Smartphone-Regeln für Teenager

Irgendwann kommt der Tag: Der Teenager oder „Fast-Teenager“ bekommt ein Smartphone. Wann es soweit ist, das ist individuell verschieden. Zum Thema „Smartphone für jüngere Kinder?“ haben wir uns schon einmal ein paar Gedanken gemacht.

Doch mit dem eigenen Smartphone können sich leicht schlechte Gewohnheiten einschleichen – auch wenn bei vielen das Internet erst einmal komplett ausgeschaltet bleibt oder nur zu Hause verfügbar ist. Dazu der Hinweis, dass es bei einigen Vertragsanbietern möglich ist, im Rahmen einer Kindersicherung das mobile Internet auszuschalten, und dennoch das Surfen im WLAN (und unter Aufsicht) zu ermöglichen. Am besten beim Anbieter direkt nachfragen! Wer den Internetzugang erst einmal gar nicht erlauben will, kann bestimmte Geräte über den Router von zu Hause ausschalten (oder einfach ein „altes“ Handy benutzen – die konnten nur telefonieren, man erinnere sich)

Vertragsvorlage Smartphone-Nutzung

[box style=“2″ close_btn=“true“]

Vorlage-Smartphone-Vertrag hier mit einem Klick herunterladen

[/box]

Trotzdem sind ein paar Regeln nötig, die dem Smartphone-Anfänger von Anfang an klar machen, was o.k. ist und was nicht. Dazu finden Sie oben in grün die Vorlage eines „Vertrages“ zwischen Eltern und Kindern zur Smartphone-Nutzung. Mit Möglichkeiten zur Regelung der Uhrzeiten, wann das Gerät genutzt werden darf und wann nicht. Zum Ausdrucken, beidseitig unterschreiben und natürlich auch ergänzen – über Ideen in den Kommentaren freuen wir uns!

Geht es mit dem Gerät unbeaufsichtigt ins Internet, sind natürlich noch ganz andere Informationen notwendig. Zum Beispiel, dass man sich mit illegalen Downloads strafbar macht. Oder dass ein Facebook-Profil im Alter von 12 nicht legal ist. Eine gute Grundlage für all diese neuen Regeln sind altersgerechte Bücher, die zusammengefasst über Gefahren und Risiken aufklären (zum Beispiel zum Thema Soziale Netzwerke).

Und natürlich: In der Familie darüber reden, bevor es ans mobile Surfen geht! Hier außerdem eine weitere schriftliche Vorlage zum Thema „illegale Downloads. Sie entstand unter dem Eindruck eines weiterhin geltenden Rechtsurteils, dass sich Eltern dann aus der rechtlichen Pflicht für die illegalen Downloads ihrer Kinder befreien, wenn sie sie vorher nachweislich drauf hingewiesen haben. Juristischer Kinderkram? Das muss jeder für sich selbst entscheiden – sicher ist sicher, finden wir.

Weiteres Infos für Teenies zum Thema Internet und Co

Vorlagen für liniertes Papier zum Ausdrucken

Vorlagen Schreibpapiere Oriolus

In diesem PDF-Dokument befinden sich Vorlagen für unterschiedlich liniertes Papier zum Ausdrucken:

 

  • Seite 2: Lineatur 1. Klasse, grauer Hintergrund
  • Seite 3: Lineatur 1. Klasse
  • Seite 4: Lineatur 2. Klasse, grauer Hintergrund
  • Seite 5: Lineatur 2. Klasse
  • Seite 6: Lineatur 3. Klasse
  • Seite 7: Schreibpapier
  • Seite 8: Rechenpapier
  • Seite 9: Rechenpapier 7 mm
  • Seite 10: Millimeterpapier
  • Seite 11: Millimeter- und Rechenpapier kombiniert
  • Seite 12: Notenlinien einfach
  • Seite 13: Notenlinien doppelt
  • Seite 14: einfache Liste

Dieses Dokument ist ein kostenloser Service von Oriolus. Sie dürfen das Dokument beliebig nutzen und weitergeben, aber nicht verändern.

Internet http://www.oriolus.de

Vorlagen Schreibpapiere Oriolus

 

Nachtrag am 10.10.2012

Hier können Sie auch ein Notenblatt für Anfänger mit breiten Zeilen herunter laden.

Ideen für Adventskalender

Es ist eine so schöne Sitte – jeden Tag ein Türchen vom Adventskalender öffnen und dann ist ENDLICH Weihnachten. (das kommt bekanntlich jedes Jahr zu früh)

Für Kinder toll, für Eltern manchmal schwierig oder auch teuer: Adventskalender oder auch Weihnachtskalender gibt es mittlerweile in allen Formen und auch Preisklassen. Da kann man jeden Tag ein Buch, eine Spielfigur auspacken oder – für die Erwachsene – jeden Tag eine Dose Bier oder einen anderen Tee trinken. Na wem’s gefällt…

Wer sich dem Kaufrausch nicht schon vor Weihnachten hingeben will, und vielleicht die ganze Familie einbeziehen möchte – bei dem ist Kreativität gefragt. Und es gibt viele schöne Ideen, ganz individuelle und schöne Adventskalender selber zu machen oder mit Fantasie zu befüllen:

 

 

Familothek- Kalender als kostenlose Vorlage

Komplett individuell, kostenlos und für jedes Kind schön, unsere erste Idee: Ein Kalender mit Gutscheinen, Ideen für gemeinsame Unternehmungen als Adventskalender. Schön ist auch die Idee, jeden Tag eine Anerkennung, ein Lob, ein „Das machst Du prima” oder ähnliches zu verschenken. Als Vorlage haben wir einen Familothek-Kalender gebastelt – zum Füllen mit vielen guten Gedanken! Schenken kann man alles Mögliche: Vorlesezeit, sich aussuchen dürfen, was es zum Mittagessen gibt oder einmal Kuchen backen mit Mama, Kinderkino am Abend (mit DVD und selbstgemachtem Popcorn)…..

Hier noch ein Link zu mehr Geschenk-Ideen http://lebelieberbunt.de/24-ueberwiegend-kostenlose-adventskalenderfuellungen-fuer-kinder/

Es gibt eine Vorlage zum Ausdrucken für Kinder und eine für den Partner.

 

Ein Kalender für die ganze Familie

Juchhu – 24 kann man durch drei, durch vier, mit einem Zusatzgeschenk zum 25.12. auch durch fünf teilen oder gleich Oma und Opa einbeziehen, durch 6 geht nämlich auch. Ein Familienadventskalender, bei dem jeden Tag ein anderes Familienmitglied ein kleines Präsent bekommt, hat viele Vorteile. Schließlich muss niemand gleich 24 oder auch 48 Geschenke kaufen und einpacken. Es bekommt jeder einmal etwas geschenkt und natürlich kann es auch nicht nur einen einzigen Schenker geben. Lerneffekt für den Nachwuchs, vor allem bei Einzelkindern: Der oder die Jüngste der Familie lernt, dass andere gleichberechtigt „dran“ sind.

Adventsgeschenke verstecken

Ein bisschen Ostern vor Weihnachten: Wenn man das Adventsgeschenk versteckt, haben alle noch mehr Spaß daran. Schön ist es auch, wenn einzelne Geschenke am Ende ein großes Ganzes ergeben: Vielleicht die Legoteile für ein Fahrzeug, die neue Malausrüstung oder die Murmelbahn.

 

Beim Kinderflohmarkt schon an den Adventskalender denken

…denn dort gibt es eine Vielzahl kleiner „Unsinnigkeiten“, die, man weiß es ja, Kindern Freude machen: Der fünfzigste bunte Flummi, das Glitzerarmband, noch ein Puzzle und, und, und. Es kostet nicht viel und macht allen Spaß!

Noch mehr Ideen? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion, andere Ideen-Suchende werden es danken!

Foto: Andrea Schaufler

 

Wenn es zeitlich einfach nicht reicht, oder es doch noch zusätzlich etwas sein soll: Kommerzielle Ideen für Adventskalender

         

 

Loops Armband flechten ohne Webrahmen

Armbänder aus kleinen Gummiringen, den sogenannten „Loops“ sind der absolute Renner in jeder Grundschule. Zum Flechten der Bänder benötigt man eigentlich einen kleinen „Webrahmen“ aus Plastik, um den man die Ringe in verschiedenen Varianten winden und flechten kann. Eigentlich – denn eine ganz einfache Version ein hübsches Armband zu flechten, ist, die Bänder kunstvoll um lediglich zwei Stifte oder Stricknadeln zu binden. Wie das geht? So:

Anleitung Loop-Armband

  • Stifte parallel halten. Erstes Gummiband verdrehen und als eine „Acht“ um die Stifte legen. Loop1
  • Zweites Gummiband ungedreht über beide Stifte gemeinsam ziehen
  • Loop2
  • Drittes Gummiband wieder ungedreht darüber legen und nun das erste Band auf beiden Seiten von außen nach innen über die Stifte ziehen, so dass ein kleiner „Zopf“ in der Mitte der beiden Stifte entsteht.
  • Loop3
  • Nun ein viertes Gummiband wieder über beide Stifte legen und das zweite wie das erste Band von außen nach innen über jeweils beide Stifte zur Mitte zum „Zopf“ ziehen
  • Loop4
  • Das Ganze so lange wiederholen bis der Zopf lang genug für ein Armband ist. Dann die Stifte entfernen, zwei Endschlaufen bleiben stehen.

Zum Verschließen: Bei allen Loop-Packungen sind durchsichtige Plastikverschlüsse in Form kleiner Haken dabei. Hier die End-Schlaufen des Anfangs und des Endes in die Haken hängen – fertig! Das Armband können kleine und größere Loop-Fans jetzt einfach als Gummi-Armband über die Hand ziehen.

Loop5

Natürlich können Fortgeschrittene mit den Webrahmen noch kunstvollere Armbänder flechten. Aber diese Variante ist als Einsteiger-Version wunderbar geeignet oder wenn ein kleiner Bastler noch nicht genau weiß, ob das was für ihn oder sie ist. Übrigens: Die Plastik-Armbänder werden nicht nur von Mädchen gern getragen – auch coole Jungs laufen gerne damit herum.

Wer sich die Beschreibung noch einmal anschauen möchte, eine kurze und einfache Anleitung als Filmchen gibt es hier: Video Loop Armband

Material gibt es hier:

   

Wenn es dann doch mit Webrahmen sein soll:

Spielzeug waschen – was geht, was geht nicht?

Zack, schon ergießt sich das Limonadenglas über die Spielzeugkiste, das Eis tropft der Puppe auf den Bauch. Und dann? Wie verhindere ich das Drama, das ein in der Waschmaschine gerupftes Kuscheltier unweigerlich hervorruft? Es gibt Menschen , die aus dem Waschen von (gebrauchtem) Lego und dem Weiterverkauf ein Geschäft machen. Aber wie sieht das mit anderen Spielsachen aus? Was geht in die Maschine, welche Flecken müssen drin bleiben? 

Hier das Ergebnis der Recherche bei verschiedenen Spielzeugherstellern zum Thema „Spielzeug waschen“.

 

Die Unempfindlichen: Playmobil

Das obige Geschäftsmodell für Lego ist auch auf Playmobil anwendbar: Das Zeug ist ziemlich unempfindlich: Bei dreißig Grad drehen sich die Teile in der Waschmaschine im Kissenbezug völlig schadenfrei. Der Bezug ist allerdings wichtig, damit kein Kleinteil in der Trommel verloren geht. Die Playmobilteile bestehen aus sehr heiß gebranntem Kunststoffgranulat, das deshalb auch höhere Temperaturen aushalten würde. Das gilt für alle Playmobilteile, auch zum Beispiel der biegsame Schlauch des Feuerwehrautos. Details der Figuren wie zum Beispiel dunkle Augen und Schnauzen der Playmobil-Pferde wurden gleichfalls aus Granulat gebrannt und sind beim Waschen absolut unempfindlich.

Einzige Einschränkung: Bei bedruckten Einzelteilen könnte sich in der Waschmaschine der Aufdruck durch Reiben aneinander lösen – solch ein Teil (zum Beispiel ein Ritter mit einem Kreuz auf der Brust oder ein Auto mit dem Aufdruck „Polizei“) am besten einzeln oder in der normalen („weichen“) Wäsche mitwaschen.

Lieber nicht: Schleich

Schleichtiere und -figuren sehen auf den ersten Blick fast genauso unempfindlich aus, wie die Playmobil-Kollegen. Die Qualität ihrer Produkte sowie die unbestrittene Naturtreue müssen Eltern auch erst einmal bezahlen. Doch wenn das oben beschriebene Saftglas in eine Schleich-Kiste fallen sollte, können Mama und Papa sich schon einmal den Abend fürs einzeln putzen frei nehmen – die Tiere sind nicht in der Maschine zu waschen. Auch auf die Lösung, alle Figuren in Wasser oder Lauge zu tauchen (hilft ja auch schon), lässt sich der Hersteller nicht für alle Produkte festnageln, lediglich für Fische ist die Aussage klar: Sie seien schadenfrei komplett zu wässern. Aber ob das Saftglas nur auf Wassertiere fällt?

Die Kombination macht es schwierig: Puppen von Baby Born

Die Qualitätsbeauftragte von Zapf Creation gibt fundierte Auskunft: Bei Babypuppen ergibt sich die Schwierigkeit, dass einige Teile aus PVC (Kopf/Hände) und einige Teile aus Stoff sind. Wäscht man nun die ganze Puppe in Handwäsche kann sich beim Eintauchen Feuchtigkeit in den PVC-Teilen sammeln, die nicht trocknet und auf Dauer die ganze Puppe verkeimt. Lieber also die Plastikteile mit einem feuchten Lappen abwischen und auch den weichen Körper nur oberflächlich mit einem feuchten Lappen reinigen.

Bei Puppen mit elektronischem Zubehör verbietet sich ein Baden ja von selbst. Aber auch Puppenkleidung sollte nur per Handwäsche gewaschen werden, für den Gang in der Waschmaschine sind sie oft nicht fest genug genäht.

Und Stofftiere?

Stofftiere kann man generell im handwarmen Wasser mit einem milden Handwaschmittel sanft baden und abrubbeln. Das gilt natürlich nur, wenn keine PVC- oder elektronischen Teile integriert sind – im ersten Fall ergibt sich das Puppenproblem (siehe oben), im zweiten Fall ist die Elektronik wahrscheinlich hin. Natürlich gibt es qualitativ hochwertige Stofftiere, deren Verarbeitung, Füllmaterial und so weiter darauf ausgerichtet ist, dass das Tier in die Waschmaschine kann. Die Plüschtiere von Nici beispielsweise kann man bei 30 Grad im Schonwaschgang waschen – dabei aber lieber kein Vollwaschmittel und Weichspüler verwenden!

Bei allen anderen sollte man dem Familienfrieden zuliebe die Handwäsche nehmen. Übrigens: Kommt der Nachwuchs mit Kopfläusen aus dem Kindergarten, raten rückständige Apotheker noch immer dazu, alle Kuscheltiere bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine zu waschen – das würden viele wohl nicht schadlos überstehen. Besser – und viiiel einfacher: Die Kuscheltiere für eine Woche luftdicht in Plastiksäcke sperren – das überleben dann die Kopfläuse nicht! Alle anderen Flecken bleiben natürlich drin.

Holzspielzeug, speziell Holzschienen

Das haben wir uns gedacht: Holzspielzeug ist schön und umweltfreundlich – aber natürlich kann es nicht in die Spülmaschine, da das Holz sonst quillt. Also bei Brio & Co: Feuchtes Tuch und abwischen! Bei Brio sind auch die Kunststoffteile nicht unbedingt maschinenwaschbar.

Spielzeug waschen: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Ist einmal etwas schiefgegangen? Die anderen Leser freuen sich über Erfahrungsberichte!

 

Für eigene Tests:

        

 Foto: ParentingPatch

Doodle Jump im echten Leben spielen

Doodle Jump ist zur Zeit eines der erfolgreichsten Smartphone-Spiele für I Phone und Android. Auf dem Smartphone bewegt der Spieler ein kleines grünes Monster, der Doodle genannt wird, hüpfend über Plattformen, immer weiter in die Höhe.

Von Ravensburger gibt es seit Juni 20103 eine Hardcover-Version des Spiels – die gleiche Grafik, das gleiche Ziel, die Ausführung ist natürlich anders.

Auf dem Smartphone bewegt sich der Doodle durch Kippen des Displays über eine endlos laufende Plattformen-Landschaft in die Höhe. In der Hardcover-Version hat man dafür ein etwas kippliges schräges Spielbrett, bei dem die Ebenen einzeln aufgelegt werden und der Doodle als Spielstein auf dem Brett liegt. In diesem klassischen Brettspiel bewegt sich der Doodle mit Hilfe der Würfelaugen. Die Entscheidungen der Spieler – welche Zahl nehme ich , um meinen Doodle in die Höhe zu heben, mit welchen Würfeln würfele ich weiter – erinnert an das bekannte Würfelspiel Kniffel. Nunja, Kniffel ist ja nicht umsonst seit Generationen erfolgreich.

Die Hindernisse, die der elektronisches Doodle zu überwinden hat (andere Monster, brüchige Plattformen) oder auch einzelne Features, die seinen Sprung noch erhöhen (Sprungfedern), werden bei Ravensburger durch kleine Plättchen auf dem Spielbrett dargestellt. Die Plattformen-Landschaft verändert sich hier, wenn Spieler einzelne Ebenen verschieben, herausnehmen und anders wieder einsetzen.

Amüsant, dass sich Spieleverlage in ihren Vorbildern auch bei der Onlinewelt bedienen, sonst läuft es ja oft umgekehrt. Und warum nicht, bekommt man vielleicht den sonst nur handyschauenden Teenie doch mal live ans Spielbrett. Das Spiel ist als klassisches Würfelspiel mit kultiger Grafik ganz nett, mit dem elektronischen Original hat es doch sonst nicht all zu viel zu tun. Bei dem einen kommt es auf Fingerfertigkeit und ein geschmeidiges Handgelenk an, beim anderen auf strategisches Denken, Entscheidungsfreude und Würfelglück – entscheide jeder für sich, was ihm oder ihr mehr Spaß macht. Und noch ein großer Unterschied: Den Doodle Jump in der Hardcover-Version kann man mit bis zu vier Personen spielen – die Smartphone-Variante geht nur allein.

Übrigens: Mit dem bekannten Doodle-Kalenderprogramm, mit dem man so praktisch im Internet einen gemeinsamen Termin finden kann, hat dieser Doodle nichts zu tun. Doodle, das heißt auf englisch „kritzeln“ und kritzeln kann man ja sowohl Termine als auch Monster mit langen Trötennasen….

 

 

Doodle Jump für Brettspieler

Vorlagen Buchstaben ausmalen

Große Buchstaben ausmalen und dabei spielerisch die Formen einprägen – das können Kindergartenkinder mit unseren Vorlagen:

Das ganze Alphabet

Buchstaben zum Ausmalen von A-Z: Vorlage-Buchstaben-ausmalen

Erste kurze Worte und ihre Bedeutung

Kurze Worte und ihre Bedeutung zum Ausmalen: Vorlage-Worte-ausmalen

 

Copyright: Familothek GbR

 

Noch mehr Buchstaben zum Ausmalen

  

 

Schablone Kinderschuhgröße

Jedes Frühjahr und jeden Herbst – und öfter – das gleiche Spiel: Die Kinderfüße sind gewachsen, neue Schuhe müssen her! Und in welcher Größe?

Am allerbesten ist es, beide Füße gleichzeitig auf ein Stück festes Papier zu stellen, einmal rundherum zeichnen, ausschneiden, und mit Kind und Schablone Schuhe kaufen gehen. Die Schablone im Schuhgschäft einlegen oder noch besser die lose Sohle (gibt es nicht immer) herausnehmen und vergleichen. Das ist manchmal aussagekräftiger, als das Kind selbst anprobieren zu lassen: Kleinere Kinder ziehen unbemerkt die Zehen im Schuh an, wenn er zu klein ist. Größere Kinder schwindeln gerne mal „der passt super“, wenn ihnen beispielsweise das Modell gefällt oder sie schnell mit dem lästigen Schuhkauf fertig werden wollen.

Also Schuhe mit Vorlage kaufen macht Sinn! Als Service für unsere Leser hier eine Schablone zum herunterladen – abgemessen nach den Maßen deutscher Schuhgrößen. Sie soll ein erster Anhaltspunkt sein, welche Größe es nun nun dieses Jahr ist oder kann als Vorlage zum Ausschneiden des Fußes genutzt werden. Die Breite der Kinderfüße berücksichtigt die Schablone nicht.

Hier Schablone herunterladen: Schugroessen-messen

Bitte nach dem Ausdrucken messen, ob die Größe 17 eine Länge von 112 mm hat. Falls nicht: Druckereinstellungen überprüfen!