Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter büxt aus

Orbi ist ein hochintelligenter kleiner Roboter – der seinen Wissenschaftlern entwischt und auf der Flucht den neunjährigen Linus kennenlernt. Mit ihm gemeinsam erlebt er allerlei Abenteuer: So geht er auf (kindgerechte) Verbrecherjagd und versteckt sich vor den Wissenschaftlern, die ihn ins All schicken wollen.

Der Computer hat einen Namen (und einen Willen), der kleine Junge findet nicht nur einen Freund sondern auch noch eine neue Freundin – eine nette Kindergeschichte, in der sich im Kinderalltag von heute eine moderne Märchenfigur als freundlicher Roboter dazu gesellt. Eine schöne Vorstellung für junge Leser – denn wer hätte nicht gern einen eigenen Roboterfreund, der in vier Minuten das ganze Zimmer aufräumt? (Mamas und Papas wohl auch…)

Orbis Abenteuer ist eines der Bücher, die im Leipziger Lesekompass http://www.familothek.de/lesetipps-leipziger-lesekompass.html der Leipziger Buchmesse 2012 und der Stiftung lesen empfohlen wurden. Und zwar hier mit dem Siegel „für leseunerfahrene Leser“. Dies ist aber nicht zu verwechseln mit der Reihe Leserabe oder ähnliche, die für Leseanfänger abgestufte Bücher herausgeben. Zwar ist auch die Orbi-Geschichte mit recht großen Buchstaben, sehr hübschen Illustrationen und einfach strukturierten Sätzen etwas für Kinder, die noch nicht allzu viele Bücher gelesen haben. Aber für richtige Leseanfänger ist das ganze Buch noch zu lang zum Selbst-Lesen. Es eignet sich aber auch sehr gut zum Vorlesen.

Auch wir können Orbis Abenteuer für Grundschulleser empfehlen – und das Ende des Buches bereitet doch sicherlich eine Fortsetzung vor, oder? Sind wir gespannt, ob wir und unsere Kinder bald wieder von Orbis neuen Abenteuern lesen können…

Thomas Christos: Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter büxt aus. Mit Bildern von Barbara Scholz. Verlag Fischer Schatzinsel, ca. 10,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.