Schlagwort: Impfung

Grippeimpfung auch für Kinder?

Jedes Jahr im Herbst rät die Ständige Impfkommission der Bundesrepublik Deutschland (STIKO) zur Grippeimpfung vor Beginn der kalten Jahreszeit. Aber rät sie dies auch für Kinder?

Jein. Geimpft werden sollten Kinder ab 6 Monaten lediglich dann, wenn sie chronisch krank sind. Also beispielsweise einen angeborenen Herzfehler haben, unter chronischen Lungenerkrankungen leiden wie Asthma oder Mukoviszidose. Außerdem bei Stoffwechselleiden wie Diabetes sowie angeborener oder erworbener Immunschwäche.

Neu ist, dass eine Impfung sowohl durch eine Spritze als auch durch das Einsprühen in die Nase möglich ist. Studien bei Kindern ab zwei und unter sechs bis sieben Jahre haben einen besseren Schutz des Wirkstoffes ergeben, der durch die Nase eingesprüht wird. Die Ständige Impfkommision, weist aber darauf hin, dass sie keinerlei Impfart empfehlen – es gibt wohl dazu in der Summe noch zu wenige Studien.

Die STIKO ist ein Rat aus Fachleuten, unterstützt von Wissenschaftlern des Robert Koch-Instituts, der sich zweimal jährlich trifft, um aktuelle Empfehlungen zum Thema Impfen auszusprechen.

Eltern impfen – wollen aber informiert werden

Impfen oder nicht impfen?

Eine aktuelle Studie sagt: 64 Prozent der Eltern in Deutschland lässt ihre Kinder ohne Vorbehalte impfen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) hatte dazu bundesweit 3000 Eltern von Kindern bis zu 13 Jahren zu ihrem Wissen, ihrer Meinung zu Kinderimpfungen sowie zum konkreten Impfverhalten befragt.

Nur 1 Prozent der Befragten lehnt Kinderimpfungen grundsätzlich ab. Mehr als ein Drittel der Befragten (35 Prozent) hat sich schon einmal gegen einzelne Impfungen für ihr Kind entschieden – sie hielten die einzelne Impfung für unnötig oder hatten Angst vor Nebenwirkungen (40 Prozent).

Denn Eltern sind keine kritiklosen Impfgläubigen: 98 Prozent der Befragten möchten zum Thema Kinderimpfungen informiert werden: Entweder vom Arzt selbst oder einer anderen medizinischen Fachkraft. Sie suchen gutes Informationsmaterial – entweder im Internet oder in Form von Broschüren.

Die BzgA informiert auf ihrem Internetportal http://www.impfen-info.de

Weitere Ergebnisse der Befragung „Impfungen im Kindesalter“ (2011)  unter http://www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/

Foto: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG