Kategorie: 9. Monat

36. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

Die Fingernägel erreichen nun die Fingerkuppen und wachsen sogar darüber hinaus. Bei den männlichen Babys wandern die Hoden in den Hodensack. Ab jetzt bis zur Geburt nimmt das Baby nur noch 100 bis 200 Gramm pro Woche zu.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Wie ist Ihr Eisengehalt im Blut? Kurz vor der Geburt sollte er er sehr gut sein: Viele Probleme im Wochenbett, wie die ohnehin große Müdigkeit nach der Geburt sowie bei der Tag – und Nachtbetreuung des Babys, können durch Eisenmangel noch einmal verschlimmert werden.

Wo ist die Plazenta? Sitzt sie vor dem inneren Muttermund, teilweise oder ganz (Plazenta previa), kann das beim Öffnen des Muttermundes während der Geburt zu starken Blutungen führen. Leider erfordert dies immer einen Kaiserschnitt.

 

35. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

In der 35. Woche ist die Lungenreife komplett abgeschlossen. Bei Frauen, die immer wieder vorzeitige Wehen hatten, ist dies sogar früher der Fall. Warum? Bei Stress schüttet die Nebennierenrinde das Hormon Kortison aus. Wehen sind Stress für das Ungeborene – es produziert selbst Kortison und fördert dadurch seine eigenen Lungenreife.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Spätestens jetzt befällt die meisten Schwangeren der sogenannte „Nestbautrieb“ – sie wollen alles für das Baby vorbereiten: Kinderzimmer, Autositz, Strampler, Windeln, Schnuller, Kinderwagen….Dagegen ist gar nichts zu sagen – schließlich wird es langsam ernst und die werdende Mutter muss sich auf das Kommende vorbereiten. Wobei es meist gar nicht darum geht, dass sie die Windeln bis zum 5. Monat jetzt schon parat hat. Es geht eher darum, sich mit dem Ungewohnten – ein Kind zu haben – in Ruhe vertraut zu machen.

Da passt es ganz gut, dass die Schwangeren, die in einem Angestelltenverhältnis arbeiten, jetzt im Mutterschutz sind: Der Mutterschutz beginnt sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin.

 

34. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

Das Baby schläft im Durchschnitt circa 45 Minuten und ist dann genauso lange wieder wach. Einen Tag-und Nacht-Rhythmus wird es erst langsam erlernen, wenn es auf der Welt ist.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Hebammen empfehlen, ab der 34. Woche täglich drei bis vier Tassen Himbeerblättertee zu trinken. Das soll den Körper der Schwangeren entgiften, die Muskulatur auflockern und den Muttermund weich machen. Das ist allerdings nicht wissenschaftlich bewiesen, aber durch Erfahrungswerte bestätigt. Himbeerblättertee gibt es in der Apotheke oder in gut sortierten Naturkostläden.

 

33. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

Das Baby nimmt jetzt durchschnittlich 200g pro Woche zu. Der kleine Körper lagert in Erwartung der Geburt Fett ein.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Der Bauch ist durch sogenannte Senkwehen nach unten gerutscht. Wer vorher Atemproblem hatte, bekommt nun leichter wieder Luft. Manchmal rutscht das Baby aber auch so tief, dass es auf die Blase drückt – Sie müssen nun öfter zur Toilette.

Liegt das Baby noch nicht in der richtigen Position, werden die Ärzte versuchen, es zu drehen. Dies sollte für die Mutter schmerzlos sein. Auch die „indische Brücke“ soll helfen: Dabei liegt die Schwangere auf dem Rücken, ihr Becken zur Hochlagerung auf einem dicken Kissen oder den Oberschenkeln ihres Partners, der vor ihr hockend kniet. Die Beine kann sie auf seine Schultern legen. Befürworter der Traditionellen Chinesischen Medizin empfehlen die Wirkung der Moxibustion – der Wärmebehandlung eines Akupunkturpunktes am kleinen Zeh.