Kategorie: Elternalltag

Nicht vergessen: Kita von der Steuer absetzen

Kita-Kosten absetzen – einen Teil übernimmt also der Staat! Der jährliche Steuerjahresausgleich steht an, und wer keinen Steuerberater hat, denkt vielleicht nicht daran: Die Kosten für die Kinderbetreuung kann seit 2006 jeder Berufstätige von der Steuer absetzen.

2011 wird noch zwischen sogenannten „erwerbsbedingten“ und „nicht-erwerbsbedingten“ Kinderbetreuungskosten unterschieden – mit dem Ergebnis, dass letztere nur teilweise berücksichtigt werden, zum Beispiel für betreute Kinder von 3-6 Jahren. Wer darüberhinaus seine Kosten für die Kita absetzen möchte, muss beweisen, dass er und sie berufstätig ist, alleinerziehend berufstätig, in einer Berufsausbildung oder ähnliches.

Seit dem 1.1.2012 ist ein anderes Gesetz in Kraft, das „Gesetz zur Steuervereinfachung 2011“. Ab 2012 muss man nun seinen Anspruch auf Absetzung von Kinderbetreuungskosten nicht mehr vor dem Finanzamt beweisen. Ob berufstätig oder nicht, jetzt kann jeder generell die Kndergarten-Gebühren seines Nachwuchses von der Steuer absetzen.

Kita-Bescheide aufheben

Jeder kann also am Ende des Jahres bis zu 2/3 seiner Betreuungskosten pro Kind bis 14 Jahre und bis zu dem gesetzlich festgelegten Höchstbetrag von 4.000 Euro pro Jahr geltend machen. Für behinderte Kinder gelten noch einmal besondere Regeln. Neu und wichtig für das Ausfüllen der Steuererklärung ab 2012: Die Ausgaben können nicht mehr als Werbungskosten, sondern müssen als Sonderausgaben abgesetzt werden.

Mit dieser Vereinfachung wird übrigens das passende Formular in der Steuererklärung um eine Seite gekürzt. Weniger Arbeit ist es allerdings nicht für die Eltern: Voraussetzung ist nämlich, dass alle Ausgaben nachgewiesen werden – eine Pauschale gibt es nicht. Also wichtig seit 2012: Rechnungen und Bescheide der Kindergärten, Krippen und Horte für die Steuererklärung aufheben, den Au-Pair-Vertrag gut wegordnen und mit Verwandten oder Babysittern einen Vertrag abschließen.

Medien für Ihre Steuererklärung:

 

 

Foto: Bobol

Stempelheft „Iss mal anders“

Ein Projekt von Familothek zur Belohnung von guten Ernährungsgewohnheiten bei Kindern

 

Und so geht‘ s: Festlegen, welche gute Ernährungsgewohnheit gefördert werden soll: Pro Apfel einen Stempel? Pro Restaurantbesuch ohne Fastfood? Pro gesundes Frühstück einen Smiley? Das Erfolgsgeschenk legen Eltern und Kind gemeinsam fest.

Dann Stempelheft herunterladen, ausdrucken und entlang der Linien zum Heft falten. Bei Erfolg einen der Smileys (hier die Druckvorlage) ausschneiden und einkleben, einen Haken beim Kästchen machen oder ausstreichen oder oder. Wenn die zwölf Punkte erreicht sind – belohnen! Manchmal nützt ein Zwischenziel schon bei 3 oder 6 erreichten Punkten.

 

Wie kamen wir auf die Idee des Stempelheftes? Hier die Erklärung

Geschenkideen für die ganze Familie

Weihnachtszeit ist Spielzeit. Endlich sind einmal alle daheim und die Tage sind kurz. Unsere Spielidee fürs Familienspiel im Team

 

http://www.familothek.de/spiel-wer-wars.html

 

Und noch etwas fürs Knobeln, wenn die Fahrt in den Winterurlaub mal wieder viel zu laaaange dauert
http://www.familothek.de/rush-hour-spiel.html

 

Und wenn es draußen dunkel ist und eklig ist -diese Familienfilme gibt es mittlerweile alle auf DVD
http://www.familothek.de/der-kleine-rabe-socke-im-kino.html
http://www.familothek.de/sams-im-gluck.html
http://www.familothek.de/wickie-film.html

 

Und eher etwas für Mama, wenn die Kinder mit Papa unterwegs sind (jetzt auf DVD)
http://www.familothek.de/the-descendants.html

 

Spaß mit Haustier und der ganzen Familie

http://www.familothek.de/rezension-testergebnis-micro-mini-racer-mouse-ferngesteuerte-spielzeug-maus.html

Bild: Heurtelions

Geschenkideen für Schulkinder

Kinderatlas

Geographie kindgerecht – das ist die Aufgabe von Kinderatlanten. Sie sollen nicht nur Karten zeigen, sondern über die verschiedenen Völker und Länder der Erde informieren, geologische Besonderheiten zeigen...

 

Schön ist es, wenn die kleinen Leser nicht nur trockene Infos bekommen (da bleiben sie nicht dran), sondern eine gute Bebilderung dabei ist. Am besten, wenn es auch noch etwas zum Klappen und Schieben gibt. Unsere Empfehlung

 

Für Vorschulkinder

Für alle die, die mal Astronauten werden wollen

Kindermikroskop

Kleine Dinge groß und nah sehen – das fasziniert schon Kindergartenkinder, wenn sie in ein Fernrohr sehen. Ein Schritt weiter und etwas „wissenschaftlicher“: Ein Kindermikroskop. Naturinteressierte Nachwuchsforscher können hiermit die Welt um sie herum noch einmal ganz neu entdecken. Solche Mikroskope gibt es von ganz einfach bis schon fast wie für Erwachsene, zum Mitnehmen nach draußen oder sogar für den PC. Spielerische Naturwissenschaft für Anfänger!

Klassische Gedichte für Kinder

Goethe schon für Siebenjährige? Man kann es ja einmal versuchen. Und zwar mit den „Gedichtbilderbüchern“ aus dem Kindermann Verlag. Dort sind verschiedene Klassiker der Weltliteratur in ein gutes Bilderbuch umgesetzt. Neben Goetheklassikern zum Beispiel Werke von Shakesspeare, Schiller oder Fontane. Die „alte“ Sprache finden die Grundschüler „etwas komisch“, aber die ausdrucksstarken Bilder helfen zu erkennen, dass es sich um eine spannende Geschichte handelt, wenn zum Beispiel der Zauberlehrling versucht, den Besen in Schach zu halten.

Hier zu den Klassikern für Kinder des Kindermann Verlags

 

Unsere Bücher für Schulkinder

Leseanfänger:
http://www.familothek.de/lesen-lernen-und-lesen-uben-mit-der-silbenmethode.html

 

Ab 7 Jahre, zum selber Lesen und Vorlesen
http://www.familothek.de/orbis-abenteuer-rezension.html
http://www.familothek.de/duden_grundschule_lexikon.html
http://www.familothek.de/kleine-gruene-drache.html

 

Ab 8 Jahre
http://www.familothek.de/hatschi-pups-und-aua-das-buch-der-koerpersensationen.html

 

Ab 10 Jahre
http://www.familothek.de/buch-der-junge-der-gedanken-lesen-konnte-rezension.html
http://www.familothek.de/einmal-nummer-eins.html

 

Jugendliche
http://www.familothek.de/pia-alex-und-das-klimaprojekt-umweltschutz-fuer-kinder.html

Geschenkideen für Kindergartenkinder

Laserschwert

Ja, es gibt sie zuhauf, die Geschenke deren pädagogischer Anspruch komplett fehlt, die aber heiß ersehnt werden. Eines davon ist ein Laserschwert. Und hier die Info für Omis, Tanten und Onkel – was ist das?

Star Wars, die legendäre Filmsaga, ist bei den Kleinen in Mode gekommen. Wer Kinder im fremdsprachigen Ausland kennt, spekuliert, dass der Grund für die kindliche Begeisterung für Science fiction aus den Siebzigern wohl in der massiven Werbekampagne von Legoherstellern liegen muss – diese Mode gibt es nämlich nicht in jedem europäischen Land. Yoda und Co kämpfen mit Laserschwertern für das Gute – im Film durch Lichteffekte leicht zu erzeugen. Als Kinderspielzeug haben die „Schwerter“ ausziehbare farbige Plastikröhren, ähnlich langen Fernrohren, aber mit geschlossener (abgerundeter) Spitze. Die Dinger sind ungefährlicher als die beliebten Holzschwerter, die man auf Mittelaltermärkten kaufen kann. Ein Tipp zum Kauf: Preis ist hier nicht unbedingt Qualitätsmerkmal – vor dem Verschenken ausprobieren, wie stabil sie sind oder ob sie sich wirklich gut ausziehen lassen, sonst gleich zurückschicken!

 

Magic Pens – Malen für Malmuffel

Das Prinzip ist einfach: Auswaschbare(!) Filzstifte, deren Farbe sich auf dem Papier verändert, wenn man mit einem zweiten Stift darüber fährt. Der Effekt bei den kleinen Malern und Malerinnen ist grandios, das „Farben zaubern“ macht einfach Spaß. Mit diesen an sich einfachen Farbenspielen bringt man auch kleine „Malmuffel“ zur Beschäftigung mit Stift und Papier.

 

Bilderbuch

Es gibt so viele und so schöne, deren künstlerischer Anspruch oder guter Inhalt auch Mama und Papa begeistern können:

Darüber kann man bei uns schon lesen
http://www.familothek.de/latte-igel.html
http://www.familothek.de/sonnenblumenschwert.html
http://www.familothek.de/wo-ist-das-gestern-hin.html

Noch ein Tipp für ein außergewöhnliches „Bilder“buch, neu auf dem deutschen Buchmarkt:
Das „Buch mit dem Loch“ des Franzosen Hervé Tullet, ist ein dickes, schwarz-weißes Heft, in dessen Mitte beim Aufklappen der Doppelseiten ein großes rundes Loch ausgestanzt ist. Um dieses „Loch“ herum gibt es nun verschiedene Bilder: Wer kocht was im Kochtopf (der Topf ist das Loch), wer springt hier ins Schwimmbad, wer springt im Zirkus durch den Reifen?

Rund um das „Loch“ kann sich nun jeder kleine Betrachter die wildesten Dinge ausdenken, ausmalen, die Hand durchstecken oder selber durchschauen, und, und ,und. Eine tolle und die Kreativität anregende Idee!

Geschenkideen für Babys und Kleinkinder

Sound Maschine

Auch Kleinkinder kommen heutzutage in den Genuss von „Computer“technik, beziehungsweise der einfachen Möglichkeit, Computerchips mit Tönen zu vervielfältigen. Die „Soundmachine“ sieht aus wie ein Taschenrechner mit vielen kleineren Knöpfen – darauf zu drücken bedeutet für Kleinkinder je nach Alter also bereits ein Feinmotoriktraining.

Zur Belohnung ertönen verschiedene Töne: Eine Klingel, eine kurze Melodie, ein Knall, ein Türen Knarren…
Das Ganze ist zwar gar nicht als Spielzeug für Kinder gedacht (sondern als Scherzartikel für Erwachsene), hat aber einen Spaßfaktor für fast jedes Alter!

 

   

Soundwürfel (Version Bauernhof und Version Fahrzeuge)

Ganz ähnlich funktioniert der Soundwürfel als erstes Puzzle mit Soundeffekt. Die Kleinen müssen aus zwei großen Würfeln mit Bildteilen auf den Seiten Bilder zusammensetzen, indem sie die richtigen Würfelseiten aneinander legen. Als Belohnung ertönt das passende Geräusch: Das ganze zusammengesetzte Schaf blökt, der komplette Feuerwehrwagen lässt eine Sirene ertönen. Zwar muss man manchmal etwas „fummeln“, dass die Kontakte wirklich gut aufeinander treffen (und der Ton ertönt) – aber der Effekt wirkt eindeutig anspornend, das erste kleine Puzzle zu versuchen.

 

 

Alle Jahre wieder – Geschenke

Geschenke, Geschenke – sagen wir wie es ist: Hatten wir damals ohne Kinder diese vernünftigen Ideen „wir schenken uns dieses Jahr nichts“ – in einem Haushalt mit unter Dreißigjährigen geht das natürlich nicht!

Gefallen sollen sie, Spaß machen und Anregungen bieten – dies sind wohl die ersten Ziele bei den Geschenken für unsere Kinder. Wir als Eltern möchten Ihnen Freude schenken, und uns damit auch, denn schließlich, ja, doch, schenken kann Freude machen. Und dabei ist es erst einmal egal, ob es besonders wertvolle, besonders ideenreiche oder besonders pädagogisch wertvolle Geschenke sind – Hauptsache sie bringen Freude! Und damit auch wir die Freude daran genießen können – und nicht vor lauter „Hirn zermartern“ und Besorgungsstress die schönen Seiten des Schenkens vergessen, haben wir ein paar Ideen für alle Altersgruppen zusammengestellt – fürs entspannte Stöbern auf dem Sofa!

 

Geschenkideen von der Familothek-Redaktion

 http://www.familothek.de/geschenkideen-baby-und-kleinkind.html

http://www.familothek.de/geschenkideen-kindergartenkinder.html

http://www.familothek.de/geschenkideen-schulkinder.html 

http://www.familothek.de/geschenkideen-ganze-familie.html

 

Foto: geschenkhamster.de

 

Vorlage Advents-Lobekalender für den Partner

Unser Adventskalender in Version für Erwachsene zum Selber basteln:

Auch Eltern sollten einander viel häufiger einmal etwas Nettes sagen oder schreiben. Deshalb gibt es unseren Adventskalender auch als „Erwachsenenversion“ – als Geschenk an den eigenen Partner.  Man bastelt ihn genauso wie den Kalender für Kinder. Erwachsene freuen sich neben Ideen für einen Abend zu zweit oder auch mal allein ganz sicher auch über ein Lob. Hier ein paar Vorschläge für Eintragungen: „Wie Du bei unseren kleinen Nervensägen immer die Ruhe bewahrst – toll!“, „Ohne Dich liefe hier nichts – danke dafür“ , „Ein Extra-Lob für soviel Fußball spielen trotz müder Füße“…

Hier nochmal in Kürze, wie das geht:

  • Beide Blätter der Vorlage ausdrucken. Die Vorlage gibt es bei uns in DIN A4 oder DIN A3 – für Letzteres entweder den A3 Drucker benutzen oder eine A3 Version im Copyshop ausdrucken lassen.
  • Auf dem unteren Blatt Lob und Ansporn in die Kästchen schreiben.
  • Auf dem oberen Blatt die Kästchen an drei Seiten perforieren. Das geht entweder mit einem speziellen Schneidelineal (welches Papier perforiert) oder etwas mühsamer mit einem Papierskalpell. Dazu die Seiten einschneiden und an den Ecken oder Seitenkanten jeweils einen halben Millimeter stehenlassen – damit der Partner später das Türchen am entsprechenden Tag öffnen (und die stehengelassenen Papierstücke aufreißen) kann.
  • Oberes Blatt auf unteres Blatt genau aufkleben – dabei natürlich nur die Flächen um die Lobekästchen herum nutzen.

Fertig!

Hier nochmal die Links zum Herunterladen:

Partner-Adventskalender in

Oder für die liebenden Partner der Antibastelfraktion: Weihnachtspapier in 24 Stücke schneiden, Lob auf die Rückseite schreiben und aufrollen. Die kleinen Papierrollen mit den Zahlen von 1 bis 24 beschriften und entweder an eine Schnur hängen oder in die Taschen vorgefertigter Adventskalender stecken.

Und wenn Sie doch keine Zeit für etwas Individuelles haben, aber trotzdem auf der Suche nach etwas „Nettem“ sind, hier in paar Ideen:

   

Vorlage Advents-Lobekalender für Kinder

Unser Adventskalender zum Selberbasteln:

Jeden Tag eine gute Eigenschaft hervorheben, ein Lob für etwas, was vielleicht auch noch nicht immer klappt, ein Ansporn für einen neuen Versuch.

Und so gehts:

  • Beide Blätter der Vorlage ausdrucken. Die Vorlage gibt es bei uns in DIN A4 oder DIN A3 – für Letzteres entweder den A3 Drucker benutzen oder eine A3 Version im Copyshop ausdrucken lassen.
  • Auf dem unteren Blatt Lob und Ansporn in die Kästchen schreiben.
  • Auf dem oberen Blatt die Kästchen an drei Seiten perforieren. Das geht entweder mit einem speziellen Schneidelineal (welches Papier perforiert) oder etwas mühsamer mit einem Papierskalpell. Dazu die Seiten einschneiden und an den Ecken oder Seitenkanten jeweils einen halben Millimeter stehenlassen – damit das Kind später das Türchen am entsprechenden Tag öffnen (und die stehengelassenden Papierstücke aufreißen) kann.
  • Oberes Blatt auf unteres Blatt genau aufkleben – dabei natürlich nur die Flächen um die Lobekästchen herum nutzen.

Fertig!

Hier nochmal die Links zum Herunterladen:

Kinder-Adventskalender in

Übrigens, auch Eltern sollten einander viel häufiger einmal etwas Nettes sagen oder schreiben. Deshalb gibt es unseren Adventskalender auch als „Erwachsenenversion“.

Oder für die Mütter der Antibastelfraktion: Weihnachtspapier in 24 Stücke schneiden, Lob auf die Rückseite schreiben und aufrollen. Die kleinen Papierrollen mit den Zahlen von 1 bis 24 beschriften und entweder an eine Schnur hängen oder in die Taschen vorgefertigter Adventskalender stecken.

Illustration: Isabelle Dinter www.grafische-visualisierung.de

 

Jung, trendy und eigentlich pleite

Schuldenfalle Handy

Was tun, wenn Jugendliche über ihre Verhältnisse leben?

 

Junge Leute leben hier und jetzt. Deshalb sind sie eher selten sparsam, wenn es um Konsum geht: Das neueste Smartphone, angesagte Klamotten und Schuhe, teure Discobesuche: unwiderstehlich für viele Jugendliche. Der Einkauf im Web bringt die coolen Designerschuhe nach ein paar Klicks nach Hause, Rabattcoupons heizen die Kauflaune weiter an. So schön und schmerzlos war Konsum früher selten. Viele Auszubildende und Schüler können sich ein solch reges Kaufverhalten langfristig jedoch nicht leisten und rutschen in die Schuldenfalle.

 

 

Schulden drücken manchen Teenie

Experten wissen: Manch ein Jugendlicher lebt schon im Teenageralter über seine Verhältnisse – doch dann gleicht noch die Familie die finanziellen Defizite aus. Erst mit dem Erreichen der vollen Geschäftsfähigkeit nach dem 18. Geburtstag treffen den Jugendlichen die Konsequenzen seines Verhaltens mit voller Wucht persönlich. Der natürliche Instinkt ist oft das Verdrängen des Problems: Mahnbriefe werden ignoriert, die Miete und der Strom der eigenen Wohnung nicht mehr bezahlt. Genau dieses Verhalten macht aber das Problem noch größer.

Hilfe durch Offenheit und Planung

Wenn Eltern oder Bezugspersonen den Eindruck bekommen, dass der Nachwuchs seine Finanzen nicht im Griff hat, sollten sie dies Sohn oder Tochter taktvoll sagen. Vorwürfe braucht das Kind nicht, sondern eher eine lösungsorientierte Hilfe. Eltern können tatkräftig bei der Umsetzung eines Lösungsplans mitwirken:

  1. Sich einen Überblick über die Situation verschaffen, d.h. alle Rechnungen und Mahnungen öffnen sowie alle Bankunterlagen zusammensuchen.
  2. Alle Akten nach Gläubiger und Kategorie sortieren.
  3. Je nach Höhe der Schulden überlegen, ob professionelle Hilfe durch eine Schuldnerberatung nötig ist.
  4. Die Gläubiger aktiv kontaktieren und kommunizieren, dass man um eine Lösung bemüht ist. Auszubildende können um eine Rückzahlung in kleinen Raten oder um einen Zahlungsaufschub bitten.
  5. In dem vereinbarten Rückzahlungsplan sollte genug Puffer eingeplant sein, um die laufenden Kosten im Rückzahlungszeitraum zu decken.

Zur Vorbeugung oder als schnelle Eingriffmaßnahme bei kleinen Schulden empfehlen Experten die Erstellung eines Haushaltsplans. Auch dafür ist die elterliche Unterstützung hilfreich. Ein solcher Plan verdeutlicht den Jugendlichen, für welche Konsumgüter sie vermutlich zu viel Geld ausgeben: Kleidung, Genussmittel usw. gehören dabei zu den üblichen Verdächtigen. Der Plan hilft, die Löcher zu stopfen und beim Konsum Prioritäten zu setzen.

{jb_calculator}Empfehlenswerte, kostenlose Vorlagen eines Haushaltsplans für Jugendliche können Sie hier herunterladen: {/jb_calculator}

Foto: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG