Schlagwort: Pubertät

Ratgeber Pubertät für Jugendliche: Kriegen das eigentlich alle?

„Noch so ein Ratgeber über die Pubertät“ werden einige vielleicht denken und Namen wie Jesper Juul und Jan Uwe Rogge im Kopf haben, die derzeit mit ihren Ratgebern für Eltern bei Amazon ganz oben auf der Liste erscheinen.

Aber das vorliegende Buch ist anders. Zum einen weil es nicht für die Eltern ist, sondern für die Jugendlichen und zum anderen, weil es auch nicht versucht, sich den Jugendlichen anzubiedern, wie so manche Pubertätsbücher, die auf dem Markt sind.

Das Buch gliedert sich in fünf Kapitel von „Vom Wachsen und verändern“ bis „Vom Schwanger werden und vom Kinderkriegen“. Es geht also wirklich ans Eingemachte. Und trotzdem ist das Buch in keinem Moment peinlich, man merkt ganz deutlich, dass hier jemand schreibt, der das Thema sachlich angeht und seine Leser sehr ernst nimmt. Die wichtigen Themen werden alle angesprochen, kurz und klar verständlich. Es sind viele wichtige Hinweise enthalten, ohne dass der besserwisserische Zeigefinger zu spüren wäre. Aber, und das ist ganz wichtig, es ist jede Menge Humor dabei. Die Fotos, die dieses Buch in großer Anzahl schmücken sind so toll, dass man sie am liebsten groß an die Wand hängen möchte, oder noch besser: nachmachen.

Der Autor Jan von Holleben hat zunächst Sonderpädagogik studiert und dann Theorie und Geschichte der Fotografie in Großbritannien. Mittlerweile lebt er in Berlin und arbeitet unter anderem für Zeit Leo, Dein Spiegel, Geolino, Neon und Eltern. Das nun erschienene Buch ist ein lang gehegter Traum von ihm.
Um diesen Traum zu verwirklichen, hat er sich mit Antje Helms zusammengetan, sie ist freie Journalistin und Konzepterin und schreibt auch für verschiedene Medien.

Die beiden haben sich für das Buch mit einer Gruppe Jugendlicher zusammengetan, und natürlich auch noch mit weiteren Erwachsenen.

Für alle die schon mitten drin stecken oder die Pubertät noch vor sich haben ein absolut lohnendes Buch, zum Durchlesen, aber auch zum Nachschlagen und immer mal wieder etwas Nachschauen. Der Spaß, den die Jugendlichen und die Autoren beim Machen gehabt haben,  springt einen dabei förmlich an.
Und vielleicht bekommt ja der eine oder die andere auch Lust selber eine „Geschlechterunterscheidmaschine“ zu bauen oder mal einen Tag lang ins andere Geschlecht zu schlüpfen. Sehr hilfreich ist auch die nach Themen gegliedert Sammlung guter Internetseiten am Ende, für alle, die noch mehr wissen wollen oder aber eine ganz konkrete Frage haben.

Kriegen das eigentlich alle?, 2013, Jan Holleben & Antje Helms, Gabriel Verlag ( Thienemann Verlag GmbH), Stuttgart / Wien, ISBN 978-3-552-30338-5 (16,95 Euro)