Doodle Jump im echten Leben spielen

Doodle Jump ist zur Zeit eines der erfolgreichsten Smartphone-Spiele für I Phone und Android. Auf dem Smartphone bewegt der Spieler ein kleines grünes Monster, der Doodle genannt wird, hüpfend über Plattformen, immer weiter in die Höhe.

Von Ravensburger gibt es seit Juni 20103 eine Hardcover-Version des Spiels – die gleiche Grafik, das gleiche Ziel, die Ausführung ist natürlich anders.

Auf dem Smartphone bewegt sich der Doodle durch Kippen des Displays über eine endlos laufende Plattformen-Landschaft in die Höhe. In der Hardcover-Version hat man dafür ein etwas kippliges schräges Spielbrett, bei dem die Ebenen einzeln aufgelegt werden und der Doodle als Spielstein auf dem Brett liegt. In diesem klassischen Brettspiel bewegt sich der Doodle mit Hilfe der Würfelaugen. Die Entscheidungen der Spieler – welche Zahl nehme ich , um meinen Doodle in die Höhe zu heben, mit welchen Würfeln würfele ich weiter – erinnert an das bekannte Würfelspiel Kniffel. Nunja, Kniffel ist ja nicht umsonst seit Generationen erfolgreich.

Die Hindernisse, die der elektronisches Doodle zu überwinden hat (andere Monster, brüchige Plattformen) oder auch einzelne Features, die seinen Sprung noch erhöhen (Sprungfedern), werden bei Ravensburger durch kleine Plättchen auf dem Spielbrett dargestellt. Die Plattformen-Landschaft verändert sich hier, wenn Spieler einzelne Ebenen verschieben, herausnehmen und anders wieder einsetzen.

Amüsant, dass sich Spieleverlage in ihren Vorbildern auch bei der Onlinewelt bedienen, sonst läuft es ja oft umgekehrt. Und warum nicht, bekommt man vielleicht den sonst nur handyschauenden Teenie doch mal live ans Spielbrett. Das Spiel ist als klassisches Würfelspiel mit kultiger Grafik ganz nett, mit dem elektronischen Original hat es doch sonst nicht all zu viel zu tun. Bei dem einen kommt es auf Fingerfertigkeit und ein geschmeidiges Handgelenk an, beim anderen auf strategisches Denken, Entscheidungsfreude und Würfelglück – entscheide jeder für sich, was ihm oder ihr mehr Spaß macht. Und noch ein großer Unterschied: Den Doodle Jump in der Hardcover-Version kann man mit bis zu vier Personen spielen – die Smartphone-Variante geht nur allein.

Übrigens: Mit dem bekannten Doodle-Kalenderprogramm, mit dem man so praktisch im Internet einen gemeinsamen Termin finden kann, hat dieser Doodle nichts zu tun. Doodle, das heißt auf englisch „kritzeln“ und kritzeln kann man ja sowohl Termine als auch Monster mit langen Trötennasen….

 

 

Doodle Jump für Brettspieler

Teilen Sie diese Inhalte in Ihrem Netzwerk

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie weiter lesen, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen