Einmal Nummer Eins

Kleine Schwester zu sein ist eh schon oft blöd, aber Hannahs große Schwester Valerie ist auch noch hübscher und kann sich besser bewegen. So dass es gar nicht auffällt, dass sie gar nicht so gut singen kann.

Hannah dagegen singt gar nicht schlecht, nur fällt das keinem auf, weil sie sich fühlt und wirkt wie ein Trampel. Dennoch kann sie nicht widerstehen mit Valerie zu wetten: Welche schafft es als Erste ins Fernsehen?

Immer wieder laufen „Germanys Next Topmodel“ und andere Castingshows im Fernsehen und viele Mädchen träumen davon berühmt und umjubelt zu sein. Dass es dort auch oft dramatisch zugehen kann, wird gerne vergessen. Die Buchfigur Valerie, die es tatsächlich in eine Fernsehshow schafft, erfährt am eigenen Leibe, dass es dort manchmal ganz anders kommt als gedacht. Und Hannah entdeckt, dass doch ein Talent in ihr schlummert.

Ganz nebenbei wird deutlich, dass ein guter Freund wichtiger ist als aller Ehrgeiz, berühmt zu werden. Und eine gut gelaunte Mutter, die Sahnetorte mit dem Esslöffel verspeist, ist tausendmal besser als eine, die Diät macht, auch wenn erstere ein bisschen dicker ist.

„Einmal Nummer Eins“ ist ein Buch dass man gerne liest, es fesselt durch die Natürlichkeit seiner Figuren, deren Gefühle und Handlungen sehr nachvollziehbar sind. Die Geschichte liest sich leicht und schnell und ist sicher auch wegen des Themas auch für junge Leserinnern (und vielleicht auch Leser) geeignet, die sonst vielleicht nicht die absoluten Leseratten sind.

Bettina Obrecht, geboren 1964, ist eine sehr vielseitige Autorin, schreibt Bücher, Lyrik, Kurzprosa und ist viel im Rundfunkbereich tätig. Ihr erstes Kinderbuch (Manons Oma) erschien 1994 und es folgten mindestens 25 weitere Titel für unterschiedliche Altersgruppen. Bettina Obrecht ist für ihre Arbeit schon mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem 2002 mit dem „Kinderbuch des Monats“. Auf ihrer sehr sympathischen Homepage (www.bettinaobrecht.com) zu schmökern, macht auf jeden Fall Lust, mehr von ihr zu lesen.

Bettina Obrecht, Einmal Nummer Eins, Gabriel Verlag (Thienemann Verlag GmbH), 2011, 9,95 Euro, 144 Seiten, ab 10 Jahren.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.