Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?

Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?

„ICH wache Punkt sieben auf. Wie jeden Morgen. Eine Frage geistert durch meinen Kopf, wie jeden Morgen. Die Geheimnisse des Lebens lassen mir keine Ruhe.“

So beginnt die kleine Loretta, von ihrer Mutter Lorettchen genannt, ihre Geschichte. Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?“ ist ein philosophisches und kindgerechtes Bilderbuch der Autorin Maja Bohn, die schon mehrfach prämierte Kinderbücher geschrieben und illustriert hat. Und endlich ein Kinderbuch, an dem auch die Vorlesenden ihren Spaß haben.

Loretta macht sich also alleine auf die Suche und fragt jeden, der ihr begegnet, „Wo ist das Gestern?“. Das führt zu sehr unterschiedlichen Antworten: Der Hamster in seinem Rad sieht die Sache anders als die Eintagsfliege, die nur verständnislos fragt:“Gestern, was soll das sein?“. Aber mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Das Buch ist zwar mit 40 Seiten relativ lang, so dass die Altersangabe ab fünf etwas früh ist. Aber es macht Spaß, gibt viel Anlass zum gemeinsamen philosophieren und Kaugummiblasen bekommen eine neue Bedeutung… Unsere Familie hat es bestimmt noch lange nicht zum letzten Mal gelesen.

Maja Bohn, Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin, Hinstorff Verlag, 2011, 14,95 Euro, 40 Seiten, ab fünf Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.