Gestatten Sie? Frau Frühling!

„Guten Tag, Herr Winter!“ Die Namen der Jahreszeiten sind in Deutschland die am meisten verbreiteten Familiennamen.

Herrn und Frau Sommer gibt es ca. 48.000 Mal und Herrn und Frau Winter 47.000 Mal. Beide sind unter den am meisten verbreiteten 50 Familiennamen im Lande.

Was ist aber mit Herrn und Frau Frühling? Diesen Namen gibt es nur circa 1.500 Mal. Warum? An der Beliebtheit der Jahreszeit kann es nicht liegen!

Das Wort Frühling ist erst im 15. Jahrhundert in Gebrauch gekommen. Zu diesem Zeitpunkt war die Bildung der Familiennamen fast komplett abgeschlossen. Der frühere Begriff für Frühling, Lenz, ist ein ebenfalls verbreiteter Nachname in Deutschland: Circa 20.000 Leute tragen ihn.

Bild: aboutpixel.de / the spring is my love © Stefan Zimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.