Umzug trotz Schwangerschaft: Geht das?

Text-Bild-kleinWenn sich Nachwuchs ankündigt, entscheiden sich werdende Eltern oftmals für einen Umzug noch während der Schwangerschaft, damit das neue Heim vor der Geburt bezogen werden kann. Doch nicht nur die Wohnungssuche selbst ist mit viel Arbeit verbunden, sondern auch der Wohnungswechsel im Anschluss.

Stellt sich die Frage, ob der Umzugsstress für Mutter und Kind überhaupt noch gesund ist? Schließlich dürfen schwangere Frauen nicht schwer heben, können also nicht wirklich mit anpacken, wenn es darum geht, das gesamte Hab und Gut in Kisten zu verstauen und abzutransportieren. Und auch die Besichtigungstermine können zur nervenaufreibenden Geduldsprobe werden, sodass der Mann am Ende alleine nach einer neuen Wohnung suchen muss. Oder gibt es noch andere Lösungen? Wir verraten Ihnen, wie Sie die Arbeit als Paar fair aufteilen können, ohne dass die werdende Mutter großem Stress ausgesetzt wird oder der werdende Vater den Umzug alleine stemmen muss.

Mit Babybauch auf Wohnungssuche: So funktioniert’s!

  • Wenn es darum geht, eine größere Bleibe zu finden, können Sie erst einmal das Internet zurate ziehen. Zum einen bietet das World Wide Web eine Vielzahl an Immobilienportalen, die Sie kostenlos nutzen können, zum anderen kann sich die werdende Mutter hinsetzen und in Ruhe nach einer neuen Wohnung suchen – zusammen mit ihrem Mann versteht sich.

 

  • Da die Schwangere nicht dabei helfen kann, die Kartons und Möbel zu tragen, sollten Sie sich professionelle Hilfe bei einer Spedition holen. Das ist zwar mit weiteren Kosten verbunden, doch können Sie auch dabei sparen, wenn Sie sich bei Umzugsauktion hier anmelden und die Preise verschiedener Anbieter im Vorfeld miteinander vergleichen.

 

  • Die Planung kann die Frau übernehmen, die Umsetzung der Mann. Im Klartext bedeutet das: Als werdende Mutter können Sie die Farbe der Wände bestimmen, den Bodenbelag (u.a. Teppich oder Laminat) aussuchen oder erste Kindermöbel online bestellen. Das Streichen, Verlegen und Zusammenschrauben überlassen Sie dann Ihrem Mann.

 

  • Auch bei der Einrichtung können Schwangere mithelfen, indem Sie vor dem Umzug einen Grundriss erstellen und alle Möbel dort einzeichnen, wo Sie in der neuen Wohnung stehen sollen. Diesen Plan geben Sie anschließend den Mitarbeitern der Spedition, damit alles an seine richtige Stelle kommt und der Mann am Ende keine Möbel wieder mühsam verrücken muss.

 

Bild:© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.