Zungenbrecher, Sprachsalat, Mitmachreime, Quatschspinat

 Zicke, zacke, Zweibelbrei, zwiesel, zwasel, Zauberei. Zicke, zacke, zaus – und Du bist raus!

Wer das ewige „ene meine miste …“ leid ist, für den bietet dieses Buch einen kleinen Fundus neuer Abzählreime. Auch bisher kaum bekannte Zungenbrecher, wie der vom glitschigen Glubschfrosch sind eine wunderbare Ergänzung zu Fischers Fritzes Fischen. Die Reime und Sprüche dieses Buches sind wirklich alle neu und nicht, wie manchmal einfach alter Wein in neuen Schläuchen. Leider sind nicht alle so witzig und toll wie die Kontaktanzeige eines sprachbegabten Papageis. Aber das macht nichts, die Verse bieten, unterstützt von den tollen Bildern der freien Illustratorin und Grafikerin Yayo Kawamura, viele Anregungen für Gespräche und fürs selber Reimen.

Da Abzählen und Reimen schon im Kindergartenalter Spaß machen, ist dieses Buch schon für recht kleine Kinder gut geeignet. Im Grundschulalter, wenn durch Schreiben und Lesen das Sprachverständnis vertieft wird, machen Sprachspiele aus dieser Perspektive viel Spaß. Und unter den Erwachsenen gibt es ja auch noch genug, die Spaß am Reimen und Zungenbrechen haben. Dieses Buch ist also ein wirkliches Familienbuch an dem man lange Freude hat.

Regina Schwarz hat zunächst auf Lehramt studiert, dann Sozialpädagogik und seit 1984 schreibt sie Gedichte, Bilderbuchtexte, poetische Texte und auch humorvolle Gedichte für Erwachsene. Sie hat schon mehrere Preise gewonnen, zuletzt ist 2007 von ihr „Das verrückte Schimpfwörter ABC“ von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zum Buch des Monats gewählt worden.

Zungenbrecher, Sprachsalat, Mitmachreime, Quatschspinat, Gedichte von Regina Schwarz, mit Bildern von Yayo Kawamura, Ravensburger

Buchverlag Otto Maier GmbH, 2013, ISBN 978-3-473-44629-2 (12,99 Euro)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.