10. Schwangerschaftswoche

So entwickelt sich das Baby

In der 10. Woche bilden sich an seinen kleinen Fingern die Rillen eines Fingerabdrucks. Mitte des dritten Schwangerschaftsmonats bekommt der Mund eine Zunge. Gleichzeitig bilden sich Ober- und Unterlippe mitsamt Knospen für die Milchzähne. Da die inneren Organe jetzt ausgebildet sind, wird der Embryo ab jetzt Fötus genannt – Latein für „Junges“ oder „Nachkomme“.

 

 

Sie sind schwanger. Das ist jetzt wichtig

Achtung vor sogenannten Besenreisern, einer Vorstufe von Krampfadern, die sich in der Schwangerschaft entwickeln können, da die erhöhte Menge Blut durch die Adern transportiert werden muss. Wenn Sie dazu neigen, sollten Sie Stützstrümpfe anziehen und die Beine so oft es geht hoch legen. Sie sollten sich auch abgewöhnen, die Beine übereinander zu schlagen, weil auch dies den Blutrücktransport in den Venen erschwert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.