Geschenkideen für Kindergartenkinder

Laserschwert

Ja, es gibt sie zuhauf, die Geschenke deren pädagogischer Anspruch komplett fehlt, die aber heiß ersehnt werden. Eines davon ist ein Laserschwert. Und hier die Info für Omis, Tanten und Onkel – was ist das?

Star Wars, die legendäre Filmsaga, ist bei den Kleinen in Mode gekommen. Wer Kinder im fremdsprachigen Ausland kennt, spekuliert, dass der Grund für die kindliche Begeisterung für Science fiction aus den Siebzigern wohl in der massiven Werbekampagne von Legoherstellern liegen muss – diese Mode gibt es nämlich nicht in jedem europäischen Land. Yoda und Co kämpfen mit Laserschwertern für das Gute – im Film durch Lichteffekte leicht zu erzeugen. Als Kinderspielzeug haben die „Schwerter“ ausziehbare farbige Plastikröhren, ähnlich langen Fernrohren, aber mit geschlossener (abgerundeter) Spitze. Die Dinger sind ungefährlicher als die beliebten Holzschwerter, die man auf Mittelaltermärkten kaufen kann. Ein Tipp zum Kauf: Preis ist hier nicht unbedingt Qualitätsmerkmal – vor dem Verschenken ausprobieren, wie stabil sie sind oder ob sie sich wirklich gut ausziehen lassen, sonst gleich zurückschicken!

 

Magic Pens – Malen für Malmuffel

Das Prinzip ist einfach: Auswaschbare(!) Filzstifte, deren Farbe sich auf dem Papier verändert, wenn man mit einem zweiten Stift darüber fährt. Der Effekt bei den kleinen Malern und Malerinnen ist grandios, das „Farben zaubern“ macht einfach Spaß. Mit diesen an sich einfachen Farbenspielen bringt man auch kleine „Malmuffel“ zur Beschäftigung mit Stift und Papier.

 

Bilderbuch

Es gibt so viele und so schöne, deren künstlerischer Anspruch oder guter Inhalt auch Mama und Papa begeistern können:

Darüber kann man bei uns schon lesen
http://www.familothek.de/latte-igel.html
http://www.familothek.de/sonnenblumenschwert.html
http://www.familothek.de/wo-ist-das-gestern-hin.html

Noch ein Tipp für ein außergewöhnliches „Bilder“buch, neu auf dem deutschen Buchmarkt:
Das „Buch mit dem Loch“ des Franzosen Hervé Tullet, ist ein dickes, schwarz-weißes Heft, in dessen Mitte beim Aufklappen der Doppelseiten ein großes rundes Loch ausgestanzt ist. Um dieses „Loch“ herum gibt es nun verschiedene Bilder: Wer kocht was im Kochtopf (der Topf ist das Loch), wer springt hier ins Schwimmbad, wer springt im Zirkus durch den Reifen?

Rund um das „Loch“ kann sich nun jeder kleine Betrachter die wildesten Dinge ausdenken, ausmalen, die Hand durchstecken oder selber durchschauen, und, und ,und. Eine tolle und die Kreativität anregende Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.